Hundezentrum Coburg
Hundezentrum Coburg

Nero

Nero ist ein reinrassiger Deutscher Schäferhund wie aus dem Bilderbuch! Neben seinem stattlichen Äußeren kann er mit einem festen Charakter und einer stabilen sozialen Sicherheit aufwarten. Doch er ist kein Hund für Jedermann!

 

Nero ist als sozial expansiv (umgangssprachlich als "dominant" bezeichnet) einzustufen, was an seinen Hundeführer größere Ansprüche stellt. Solange er eine sichere und souveräne Führung hat, die ihm konsequent seine Grenzen aufzeigt und ihn in jeder Situation sagt, was von ihm erwartet wird, ist Nero ein Traumhund.

 

Fehlt diese Führung jedoch, übernimmt Nero das Ruder in kürzester Zeit und maßregelt auch nachdrücklich jeden, der sich seinen Wünschen und Vorstellungen widersetzt. Also: kein Anfängerhund!

Nero sucht auf diesem Weg eine sportlich erfahrene Führungsperson, die sowohl körperlich als auch psychisch den Anforderungen gewachsen ist, aber auch emotional eine enge Bindung zu einem Hund zulassen möchte. Denn genau dieses Wechselspiel aus Distanz und Nähe, Hirarchie und Partnerschaft ist das Erfolgsrezept bei diesem Hund.

Nero kennt die Grundkommandos, führt sie aber nur dann zuverlässig auch unter Ablenkung aus, wenn er in der Hand seines Führers steht.


Auch im Schutzdienst wurde Nero vorgearbeitet, was aber nicht weiter ausgebaut wurde. Die Veranlagung zum Diensthund ist durch seine überwiegend SchH3- ausgebildeten Vorfahren jedoch ausgeprägt vorhanden.

 

Er ist lernbegierig und spielfreudig, aber auch verschmust und anlehnungsbedürftig. Seine Leidenschaft ist das Autofahren!

Mit anderen Hunden ist Nero nur sehr bedingt verträglich. Mit souveränen, erfahrenen und sozial sicheren Hündinnen gab es in der Vergangenheit im Freilauf durchaus problemlose Begegnungen. Dabei verhält er sich neutral bis massiv zudringlich und sollte sich stets unter Absicherung eines Maulkorbes und der Aufsicht eines erfahrenen Hundeführers befinden. Mit Rüden hat bisher kein Kontakt im Freilauf stattgefunden. Freundliche und entspannte Begegnungen sind jedoch eher die Ausnahme.


Er neigt zu ausgeprägter Leinenaggression und in Konfliktsituationen zum Kontrollverlust, was schwere Verletzungen des anderen Hundes nach sich ziehen kann. Bei konsequenter und sicherer Führung sind diese Verhaltensweisen im Alltag aber kontrollierbar. Ein ungesicherter Kontakt zu anderen Hunden ist aber dennoch zu vermeiden.

 

Seine neuen Besitzer sollten über weitreichende Hundeerfahrung im Bereich von Schutz- und Diensthunden verfügen, Interesse am Hundesport haben, ein aktives Leben mit Hund führen wollen und ihm auch in ihr Wohnumfeld integrieren. In reine Zwingerhaltung oder in Familien mit Kindern wird Nero nicht vermittelt! Seine Führung sollte in engem Bezug, konsequent und nachtrücklich erfolgen, aber frei sein von Gewalt und Aggression!

 

Nach eingehender Untersuchung durch einen Tierarzt (Röntgen und Blut) können wir ihn als einen HD- und ED-freien Hund vermitteln. Jedoch zeigt er eine minimale Schwäche in der Hinterhand, die für einen geschulten Blick in Belastungssituationen sichtbar wird. Bisher hat er aber im täglichen Bewegungsablauf keinerlei Probleme. Für eine eventuelle weitere dienstliche Ausbildung und Verwendung sollte dies allerdings berücksichtigt werden, um Belastungen an dieser Stelle gering zu halten.

 

Nero wird nur in nachweislich geeignete, verantwortungsvolle Hände und gegen eine angemessene Schutzgebühr abgegeben.

 

Wenn sie sich angesprochen fühlen, dann melden sie sich bei uns für weitere Informationen und ein persönliches Kennenlernen.

 

Bis hoffentlich bald!

Zughundesport in Coburg!

Sie werden erstaunt sein,
was Ihr Hund alles kann ...

mehr erfahren »

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja Tauer