Hundezentrum Coburg
Hundezentrum Coburg

Hunter  - Vermittelt -

Der am 18.07.2016 geborene Rottweiler-Rüde Hunter (Zwingername: Jerry von der Rackwitz-Meute) sucht auf diesem Wege einen liebevollen neuen Arbeitgeber und Lebenspartner auf zwei Beinen.

 

Hunter ist in liebevollen Händen als dritter Hund in einer Familie aufgewachsen. Er hat von Anfang an die Hundeschule besucht, kennt alle Grundkommandos, lässt sich aber leicht ablenken und führt die Kommandos nicht zuverlässig unter Ablenkung aus.

 

Leider wurde versäumt, ihn mit gewissen Regeln im Umgang mit Mensch und Tier vertraut zu machen. Dementsprechend schwer tut er sich, solche anzuerkennen. Dieser Umstand wurde durch die Pupertät noch verstärkt. Er geht respektlos mit allen Zwei- wie Vierbeinern um, denen er begegnet.

Aufgrund seiner Position als Chef in der Familie verhält er sich in Situationen, die er nicht einschätzen kann oder die nicht seinem Willen entsprechen, oft unangemessen. Er setzt hierbei auch die Zähne ein und maßregelt nachdrücklich. Hunter hat diesbezüglich von der Stadt Auflagen in Form von Maulkorb- und Leinenzwang erhalten.

 

Als Welpe und Junghund verhielt er sich im Umgang mit anderen Hunden unauffällig. Derzeit ist er mit dominanten Hündinnen im Freilauf verträglich, zeigt aber eine teils ausgeprägte Leinenaggression.

 

Der neue Besitzer sollte Erfahrung im Umgang mit sozial expansiven Hunden mitbringen und liebevoll aber dennoch konsequent aber gewaltfrei führen können und ihn gerne in seine Familie integrieren.

 

Derzeit ist Hunter das Leben im Haus gewöhnt, in reine Zwingerhaltung ist er nicht abzugeben. Er liebt Ballspiele und das Toben auf Wiesen mit seinen Menschen. Dank Hunters Freude am Arbeiten wird er mit seinem neuen Besitzer freudig alle neuen Herausforderungen bewältigen. Er ist für viele Aufgaben zu begeistern und nimmt dabei eine klare Führung gerne an.

 

Kleine Kinder oder unerfahrene Personen sollten nicht im Haushalt leben. Diese würde Hunter als Chance wahrnehmen, seine Position immer wieder nachdrücklich in Frage zu stellen.

 

Die Untersuchungen zur HD usw. stehen derzeit noch aus. Gesundheitliche Probleme sind jedoch nicht erkennbar. Ende Februar ist der Wesenstest abzulegen, den der momentane Besitzer gerade vorbereitet. Diese könnte aber ebenso schon vom neuen Eigentümer übernommen werden.

Hunter ist gegen eine angemessene Schutzgebühr in eine erfahrene und liebevolle Hand abzugeben, für die nicht nur die Abstammung Wertigkeit verspricht sondern in der auch seine Persönlichkeit wertgeschätzt wird.

 

Wenn sie diese Hände haben, dann melden sie sich zur Terminvereinbarung für einen Kennenlernspaziergang. In diesem "Vorstellungsgespräch" können sie ihren neuen Partner auf vier Pfoten persönlich kennenlernen. Vielleicht ist er schon bald ihr fähigster Mitarbeiter...

 

Zughundesport in Coburg!

Sie werden erstaunt sein,
was Ihr Hund alles kann ...

mehr erfahren »

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja Tauer